28. Januar 2014

1 Kommentar

Karate Weisheiten Teil 3

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich den letzten Artikel über Yojijukugo (四字熟語) in Bezug auf Karate oder die Kampfkunst schrieb. Damals schrieb ich, dass es eine Menge dieser Sprüchlein gibt, die oft den alten Meistern als Grundlage für das Anfertigen von kunstvollen Kalligraphien dienten. Wer den ersten Teil aus dem Jahre 2011 noch nicht kennt, der findet ihn hier “Karate Weisheiten”. Wer sich für den zweiten Teil aus dem Jahre 2012 interessiert, sollte hier “Karate Weisheiten Teil 2” nachschauen. Also weiter geht’s.

1. “Ikken Hissatsu” (一拳必殺). Dieses sollte recht bekannt sein. Es bedeutet “Ein Schlag, der sichere Tod” und steht für das ideale Prinzip sich nicht ewig mit dem Feind aufzuhalten, sondern die Auseinandersetzung so schnell wie es geht zu beenden. Dies ist besonders in einer Auseinandersetzung mit mehreren Angreifern wichtig, da hier Beweglichkeit das Mittel der Wahl ist. Weiterlesen

22. Dezember 2013

0 Kommentare

Buchrezension Shōtōkan Band I und II von Henning Wittwer

Da ich in meinen Artikeln recht häufig auf Henning Wittwers Veröffentlichungen als Quellen zurückgreife, dachte ich mir, dass ich diese beiden Bücher einmal für diejenigen rezensiere, die noch unschlüssig sind oder sie noch gar nicht kennen. Band I erschien 2007 und Band II erschien 2012 und wurden jeweils durch Henning Wittwer selbst verlegt. Beide Bücher sind im Format Din A5 und kommen mit einem festen Einband (Hardcover) daher und auch das Papier ist von sehr guter Qualität.

 

Band I und II

 

Schon ein Blick in das Inhaltsverzeichnis lässt erahnen, wie hoch die Dichte an Informationen in diesen beiden Werken ist. Die beiden Bücher sind jeweils in zwei große Teile gegliedert. Im jeweils ersten Teil präsentiert Wittwer seine, direkt aus dem Japanischen, angefertigten Übersetzungen der frühesten und wichtigsten noch erhaltenen Dokumente wie Matsumuras Makimono (巻物 – Schriftrolle) zur Kampfkunst, Itosus Brief an das Bildungsministerium und die in einem Interview festgehaltenen Aussagen von Asato, Funakoshis Geschichten zum Karate sowie die Heldengeschichten über Itosu und vieles mehr. Weiterlesen

21. September 2013

0 Kommentare

Die Entstehung der Pinan-/Heian-Gata

Viel wurde spekuliert über die Entstehung der Pinan-/Heian-Gata. Geschaffen wurde diese Fünferreihe von Itosu Ankō, hierin besteht kein Zweifel. Wie diese Kataserie allerdings genau entstand, ist eine Sache bei der sich die Geister scheiden. Es gibt eigentlich drei Haupttheorien. Theorie 1 besagt, dass Itosu die fünf Pinan-/Heian-Gata aus der Kūshankū/Kankū Dai geschaffen haben soll. Theorie 2 folgt der Annahme, dass Itosu sie aus einer älteren Kata schuf, die Channan genannt wurde. Bei der dritten Theorie wird davon ausgegangen, dass sie eine Art “Best of Shōrin Ryū” sind und Itosu hier die besten Methoden seines Kampfsystems in diese fünf Kata steckte.

Schauen wir uns doch einmal an, was die alten Meister zu diesem Thema zu berichten wußten. Weiterlesen

8. Juni 2013

0 Kommentare

Der Unterschied zwischen Kampf und Selbstverteidigung

In diesem kurzen Artikel sollen einmal die Unterschiede zwischen einem Kampf und der Selbstverteidigung in einer Notsituation beleuchtet werden. Da die Notwehrregelung nur in einem Notfall in Kraft tritt, ist es nicht ganz unwichtig diese Unterschiede zu kennen. Als Hinweis will ich aber dringend festhalten, dass es sich bei diesem Artikel in keinster Weise um irgend eine Form der Rechtsberatung handelt.

Beim Thema Kampf könnte jetzt noch unterschieden werden zwischen einer sportlichen Ansetzung, einem militärischen Einsatz oder einer Auseinandersetzung auf der Straße. Der Einfachheit halber spare ich mir diese Unterscheidung, da die wesentlichen Punkte hinsichtlich eines Kampfes sich überlappen.

Weiterlesen

29. Januar 2013

0 Kommentare

Funakoshi und das Itosu Karate

Funakoshi Gichin lernte hauptsächlich bei zwei Lehrern. Zum einen Itosu Ankō und zum anderen Asato Ankō. Bei beiden erlernte er ab etwa einem Alter von 10 Jahren die Kunst des Kampfes. Funakoshi selbst sah in Asato Ankō seinen Hauptlehrer, was folgendes Zitat aus seinem von ihm im Jahre 1934 veröffentlichten Artikel “Anekdoten über meinen verehrten Lehrer, Meister Asato Ankō” belegt:

Mein heutiges Dasein steht vollständig im Schatten des Meisters. (Übersetzung Henning Wittwer)

Immer wieder wird geschrieben, dass Funakoshi in seinen späteren Jahren in Japan ausschließlich Itosus Karate unterrichtete und viele stellen sich nun die Frage nach dem Warum. Aber ist dem wirklich so? Hat Funakoshi wirklich nur Itosus Karate unterrichtet? Diese Frage ist Gegenstand dieses Artikels und ich hoffe ein wenig Licht ins Dunkel bringen zu können. Bevor ich zum Kern meines Artikels komme, muss ich geschichtlich etwas ausholen um den historischen Rahmen abzustecken. So wird dieses Thema hoffentlich recht gut nachvollziehbar. Weiterlesen