Kategorie Archive: Weisheiten

RSS-Feed

28. Januar 2014

1 Kommentar

Karate Weisheiten Teil 3

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich den letzten Artikel über Yojijukugo (四字熟語) in Bezug auf Karate oder die Kampfkunst schrieb. Damals schrieb ich, dass es eine Menge dieser Sprüchlein gibt, die oft den alten Meistern als Grundlage für das Anfertigen von kunstvollen Kalligraphien dienten. Wer den ersten Teil aus dem Jahre 2011 noch nicht kennt, der findet ihn hier “Karate Weisheiten”. Wer sich für den zweiten Teil aus dem Jahre 2012 interessiert, sollte hier “Karate Weisheiten Teil 2” nachschauen. Also weiter geht’s.

1. “Ikken Hissatsu” (一拳必殺). Dieses sollte recht bekannt sein. Es bedeutet “Ein Schlag, der sichere Tod” und steht für das ideale Prinzip sich nicht ewig mit dem Feind aufzuhalten, sondern die Auseinandersetzung so schnell wie es geht zu beenden. Dies ist besonders in einer Auseinandersetzung mit mehreren Angreifern wichtig, da hier Beweglichkeit das Mittel der Wahl ist. Weiterlesen

25. September 2012

0 Kommentare

Karate Weisheiten Teil 2

Vor einiger Zeit schrieb ich einen Artikel über Karateweisheiten und darin schrieb ich, dass es von diesen Yojijukugo (四字熟語) eine ganze Menge gibt. Auf Grund dieser Tatsache stelle ich nun weitere sieben dieser Sprichwörter vor. Nicht alle sind karatespezifisch, also direkt auf das Karate bezogen, aber sie passen meiner Ansicht nach dennoch recht gut dazu. Wer den ersten Teil noch nicht kennt, der kann ihn sich ja vielleicht erst einmal durchlesen “Karate Weisheiten”. Also weiter geht’s.

1. “Kyūdō Mugen” (究道無限). Dies kann als “Der Weg des Studiums ist unendlich” übersetzt werden und die Bedeutung dürfte ziemlich klar sein. Man lernt nie aus und sollte sich immer darüber im Klaren sein, dass es immer einen Verbesserungsspielraum gibt. Weiterlesen

5. Februar 2011

0 Kommentare

Karate Weisheiten

Japaner lieben Sprichwörter. Es gibt eine ganze Menge solcher Weisheiten, die aus lediglich vier Zeichen (Kanji) bestehen und als Yojijukugo (四字熟語) bezeichnet werden. Auch direkt auf das Karate bezogene Yojijukugo existieren. Andere wiederum existierten schon vorher und wurden herangezogen, um einen tieferen Einblick in die Kunst des Karate zu ermöglichen. In diesem Artikel werde ich sieben solcher Vier-Zeichen-(Karate)-Weisheiten vorstellen.

Und los geht’s:

1. “On Ko Chi Shin” (温古知新). Dies ist eines der bekannteren Yojijukugo und bedeutet soviel wie “aus der Vergangenheit zu lernen, um neue Ideen/Einsichten zu erhalten”. Es ist wichtig die geschichtliche Entwicklung nachzuvollziehen, um verstehen zu können warum heutzutage die Dinge sind, wie sie sind.
Weiterlesen

5. November 2010

3 Kommentare

Von Eichen und Kochrezepten

Wenn es um Karate als realistisches, pragmatisches und holistisches Kampfsystem geht, kommt man, meiner Meinung nach, nicht mehr an einem der führenden Vertreter auf diesem Gebiet vorbei. Die Rede ist von Iain Abernethy. Er ist für mich eine große Inspiration und hat meine heutige Sicht auf das Karate maßgeblich beeinflusst. Eine seiner größten Stärken ist die Art und Weise, wie er seine Sichtweise und seine Herangehensweise an das Thema Kata und Karate vermittelt. Er vermag es seine Ideen klar und deutlich rüberzubringen und kommt wie selten jemand immer ziemlich schnell auf den Kern der Dinge oder auf den buchstäblichen Punkt. Zu dem scheint er ein großer Freund von Analogien zu sein, wie dieser Artikel zeigen wird. Weiterlesen